Schilddrüsen-Therapie

Medikamentöse Therapie



schilddruese


Welche Medikamente können helfen?

Zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen können wir auf ein breites Spektrum an Medikamenten zurückgreifen. Welche medikamentöse Therapie Erfolg verspricht, hängt entscheidend von der Diagnose ab. So wird eine Unterfunktion oder Hypothyreose mit der Gabe von Schilddrüsenhormonen (z.B. L-Thyroxin) behandelt. Bei einer Überfunktion, der sogenannten Hyperthyreose, können Thyreostatika, wie Thiamazol oder Propycil, eingesetzt werden. Liegt eine Schilddrüsenvergrößerung (Struma) vor, wird in aller Regel ein antistrumigener Therapieansatz mit Thyronajod oder Jodid verfolgt.



Wie werden die richtigen Medikamente festgelegt?

Ob eine medikamentöse Therapie Ihrer Schilddrüsenbeschwerden nötig und auch möglich ist, lässt sich anhand der Bestimmung Ihrer spezifischen Laborwerte entscheiden. Hierzu wird Ihnen in unserer Praxis eine Blutprobe entnommen. Nach Auswertung der Ergebnisse wird Ihnen von uns einen Bericht zugesandt, in dem wir Sie über die Dauer und Dosis einer eventuell nötigen Medikation sowie über den nächsten Kontrolltermin informieren. Sollten Sie Medikamente benötigen, erhalten Sie das passende Rezept von Ihrem behandelnden Arzt oder Ihrer Ärztin.



Was muss ich zu dem Termin mitbringen?

Neben Ihrer Versicherungskarte sowie der Überweisung in die Nuklearmedizin ist es sinnvoll, eine Liste mit den Medikamenten mitzubringen, die Sie bereits einnehmen. Denn so können wir die eventuell erforderliche Medikation darauf abstimmen, um unerwünschte Neben- oder Wechselwirkungen zu minimieren bzw. zu vermeiden.



Werden die Kosten erstattet?

Die medikamentöse Therapie von Schilddrüsenerkrankungen ist eine gesetzliche und private Kassenleistung.




 

Ärzte mit Erfahrung


portait celebi hoffmann
portrait richter
 

Dr. med.
Christian Çelebi-Hoffmann

Facharzt Radiologie und
Nuklearmedizin


Vita

Dr. med. Dipl.-Phys.
Johannes-Paul Richter

Facharzt Radiologie und Nuklearmedizin Medizinphysikexperte


Vita

X

Dr. med.
Christian Çelebi-Hoffmann

Facharzt Radiologie und Nuklearmedizin

1994
Approbation

1994-1996
Arzt im Praktikum FU Berlin – Steglitz

1996-2001
Mitarbeiter der Radiologie der FU Berlin – Steglitz (Charité CBF)

2001-2006
Mitarbeiter der Nuklearmedizin der FU Berlin – Steglitz (Charité CBF)

2004
Facharztprüfung diagnostische Radiologie

2005
Promotion an der FU Berlin

2006
Facharztprüfung Nuklearmedizin

2007-2013
Mitarbeiter in nuklearmedizinischer Praxis

2013-2016
Leiter MVZ Nuklearmedizin Charité CCM

2016-2019
Mitarbeiter in nuklearmedizinischer Praxis

Seit 01.07.2019
Inhaber des MVZ AnthroNUK

Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Radiologie
Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin
Berlin-Brandenburgische Gesellschaft für Nuklearmedizin
Berlin-Brandenburgische Gesellschaft für Radiologie

X

Dr. med. Dipl.-Phys.
Johannes-Paul Richter

Facharzt Radiologie, Facharzt Nuklearmedizin und Medizinphysikexperte

2005
Abschluss zum Diplom-Physiker (TU Berlin)

2008
Approbation zum Arzt (Charité Berlin)

2009-2014
Mitarbeiter der Radiologie

2014
Facharztprüfung Radiologie

2014
Promotion an der Universität Tübingen

2014-2018
Mitarbeiter in der Nuklearmedizin

2018
Facharztprüfung Nuklearmedizin

2019
Qualifikation zum Medizinphysikexperten

seit 01.07.2019
Ärztlicher Leiter und Inhaber des MVZ AnthroNUK

Mitgliedschaften
Deutsche Physikalische Gesellschaft
Deutsche Gesellschaft für Radiologie
Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin
Berlin-Brandenburgische Gesellschaft für Nuklearmedizin
Berlin-Brandenburgische Gesellschaft für Radiologie

 



Wir beraten Sie gerne!
Machen Sie gleich einen Termin aus.


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten
Mo–Do 08:00–16:00
Fr 08:00–14:00

Termin vereinbaren

Terminvereinbarung
Hier klicken

Adresse

Adresse
„Paul-Gerhardt-Stift“
13349 Berlin
Müllerstraße 56-58

Kontakt

Kontakt
Telefon 030 4548850